Schlagwort-Archive: Meinungen

Jugendarbeit??

Ich möchte mit diesem Eintrag gerne etwas ansprechen, was ziemlich viel in unserer Gesellschaft ausmacht, nämlich den Punkt, dass wenn man auf irgendeinem Jubiläum ist, egal welcher Größenordnung z.B.: Parteitage etc. das man immer nur  blablabla Gerede hört. Nichts konstruktives, alles wird natürlich in atmosphärische Sphären gelobt, wie gut denn alles sei, dass man nichts verändern müsse und so weiter…ich brauche das hier nicht weiter aufführen. Ich denke es ist klar was ich an dieser Stelle meine.

Ich war heute auf einem Jugendtreff eingeladen der 10 jähriges Bestehen gefeiert hat.

Es waren so ungefähr 30 Leute anwesend darunter auch:

Bürgermeister

Polizei-ober-schlagmichtod, hastenichtgesehen der örtlichen Polizei.

Der Schuldirektor der Hauptschule.

Und ganz viele offizielle Gäste, die den Jugendtreff mit auf die Beine gestellt haben.

Zuerst war auch alles ganz okay, das übliche Prozedere eben, jeder der offiziellen Gäste hat etwas geredet. Wie toll alles mit der Zusammenarbeit klappt, dass man so am Jugendtreff hängt, das die Integration mit Ausländer hervorragend ist, und natürlich nicht zu vergessen, die Integrität der behinderten Jugendlichen im Jugendtreff.

Dann war da noch ein Programmpunkt, und deswegen schreibe ich…..es waren (unter anderem auch ich) ehemalige Jugendliche eingeladen, um von 2 Mitarbeitern des Jugendtreffs interviewt zu werden.

Wie wir die heutige Entwicklung sehen, wie uns das Jungendzentrum verändert hat, was wir damals gemacht haben. Um dann nach den Fragen noch etwas frei zu reden, wie wir das damals erlebt haben und was wir davon heute noch mitnehmen aus der damaligen Zeit.

Das dumme an der ganzen Geschichte ist nur, dass irgendwie 2 Offizielle unbedingt noch weg gemusst haben, deswegen war die Zeit sehr knapp, zu knapp, denn das Wichtigste haben die alle verpasst, nämlich unsere Interviews.

Die Interviews von Menschen die genau wissen was damals abging, wie das JUZ sich verändert hat, einfach alles. Meint ihr denn wirklich das Blablabla von einem Bürgermeiser interessiert?? Meint ihr wirklich das der Vortrag eines Polizeioberst wirklich interessant ist für die Jugendarbeit?? Weit gefehlt…..

Das interessiert anscheinend niemanden, schon gleich nicht den anwesenden Bürgermeister, der sofort nachdem der offizielle Teil erledigt war wieder abgehauen ist. Genauso wie der Schuldirektor, und der Polizeidingsbums.

Das ist eine Frechheit ohne Ende, sich nicht an einem Samstag Abend mal Zeit zu nehmen (auch ein Bürgermeister kann das!!) für das wirklich wichtige. Nämlich Jungenldiche und deren MEINUNGEN!!!!!!!!!!!

Ich bin mir wohl dessen bewusst, dass Offizielle Menschen an einem Samstag Abend mehrere Termine wahrzunehmen haben, aber für so einen wichtigen Termin, es geht immerhin um das gigantische Potenzial von Jugendlichen, dem Motor der Wirtschaft von morgen, da finde ich muss man sich mal einen Abend Zeit nehmen.

Alle Bürgermeister und Offiziellen wollen doch immer nähe schaffen zu den Bürgern??Aber wenn sich die Gelegenheit  ergibt, mit den Wählern von morgen zu reden, dann wird so etwas immens wichtiges, nicht wahrgenommen. Von wollen sei hier nicht die Rede.

Jugendarbeit ist und bleibt meiner Meinung ein Stiefkind an offiziellen Stellen. Und das nehme ich den Herrschaften sehr übel. Zuerst „hach alles so super“ und dann nicht sich mal die Zeit für die ehemaligen Jungendlichen nehmen. Geschweige denn, sich mal einen Abend ins Jungendtreff zu setzen und mal mit dem wahren Potenzial einer Stadt zu reden:

DEN JUGENDLICHEN!!!

Ja ich weiß jetzt kommt das übliche Geplapper ein Bürgermeister/Polizeidings hat doch und überhaupt…..

INTERESSIERT MICH NICHT DIE BOHNE!!!!

Es geht einfach darum in Kontakt mit Jugendlichen zu kommen. Warum sollten sich denn die oben genannten Herrschaften Zeit nehmen, an einem Samstag Abend wo ja noch so viel zu tun ist sich mit Jugendlichen beschäftigen?? Es waren zwar nicht viele Jugendliche da, aber es wäre doch mal eine super Sache gewesen, mal auf die Jungen Leute zuzugehen und die wenigstens mal zu fragen. Oder nicht??

DAS IST EXTREM LÄCHERLICH!!

Da ich dieses Schreiben an den Bürgermeister und Polizei senden werde…bin ich mir bewusst das ich Öl ins Feuer gieße, denn man hat es nie gerne wenn man kritisiert wird. Schon gar nicht von einem der das ausspricht was wirklich abgeht. Ich denke auch, dass das Personen erfahren die Ihren Job wirklich verdammt gut machen, auch die möchte ich hier erwähnen:

Das ist zum einen die Leiterin des Jugendzentrums, ich beneide dich wirklich, denn das was du jeden Tag machst das ist das wahre Potenzial von morgen. Dankeschön. Die Zeit mir dir war Klasse, schade das ich keine Möglichkeit hatte dir das persönlich zu sagen, das haben dir andere vermasselt.

Ich möchte auch allen die an der Beteiligung des JUZ Anteil haben, in finanzieller und menschlicher Natur ein großes Dankeschön aussprechen. Ihr gehört zu den wenigen Menschen die sich für etwas WIRKLICH sinnvolles einsetzen.

Danke!!

Möge das Jugendzentrum noch weitere gute Jahre hinter sich bringen.

P.S: Liebe Offiziellen: Dieser Text steht in wenigen Sekunden für ca. 8 Milliarden Menschen zur Verfügung. Manchmal sollte man sich halt überlegen was man tut…..

P.S.S: Ich möchte mit diesem Text niemandem zu nahe treten, ich möchte nur damit sagen, dass man es sich manchmal lohnen würde mit denjenigen Menschen zu reden um die es eigentlich bei so einer Veranstaltung ging: JUGENDLICHE!!!

Alexander Stritt

2 Kommentare

Eingeordnet unter Das regt mich vielleicht auf