Archiv der Kategorie: Das regt mich vielleicht auf

Hier steht alles drin was mich so richtig auf die Palme bringt.
Oder auch einfach Sachen für die ich überhaupt kein Verständnis habe.

Das Benzin ist noch nicht teuer genug!!

Ja ich weiß, jeder ist wieder am rumjammern wegen den Benzinpreisen bei uns in Deutschland.

Ist ja auch in Ordnung, auch ich stöhne weil es ist extrem unverschämt wie man uns Autofahrer zur Kasse bittet.

Aber warum:

…wird bei Mc Donalds am Drive In Schalter der Motor nicht ausgeschaltet?

…wird bei langen Ampelphasen der Motor nicht ausgemacht?

…lässt der Nachbar den Motor laufen, während er sein Garagentor aufmacht?

…sind benzinsparende Autos nicht der absolute Verkaufshit?

…warum gibt es in keinem Audi, VW, BMW und Mercedes einen alternativen Antrieb?

…warum gibt es immer noch so viele Raser auf den Straßen? Rasen kostet Unmengen an Sprit!

…warum gibt es in Deutschland so wenige Tankstellen mit alternativen Kraftstoffen?

…fahren immer noch so wenige mit dem Rad zu kleinen Erledigungen?

Man könnte die Liste beliebig weiterführen!

So lange das so ist, meine lieben Leser, solange ist der Benzinpreis noch zu billig!!!!!!!!

Ich persönlich komme mit meinem Auto mit 45 Litern Tankinhalt knapp 950km. Und werde dabei nicht zum Verkehrshindernis.

Und vor einer Woche habe ich meinen Roller wieder angemeldet, denn alles was unter 30km ist werde ich mit dem Roller zurücklegen, denn der brauch knapp 3 Liter bei sparender Fahrweise.

Denkt denn nur ein kleiner Teil so wie ich? Müsste das nicht normal werden bei den Preisen, dass ein umdenken stattfindet? Natürlich sind das auch nicht alle…aber ich habe noch nie einen gesehen der an einer Ampel seinen Motor abstellt.

Anscheinend muss der Liter 2-3 Euro kosten, damit manche Menschen wach werden!!

Ach noch etwas: Das nächste Auto wird bei uns ein Mittelklassewagen, ein Toyota Prius. Den bin ich eine Woche mit knapp 3,6 Litern gefahren.

Alexander Stritt

2 Kommentare

Eingeordnet unter Das regt mich vielleicht auf

Börsencrash?? Na endlich!!

Es ist ja immoment ein wahnsinnig großer Hype um die momentane Lage an den Finanzmärkten auf der ganzen Welt.

Durch irgendetwas (viele diskutieren ja die Imobilienkrise in Amerika) ist zur zeit an der Börse die Hölle los. Die Leitzinse fallen wie die Schneeflocken und bringen alle durcheinander:

Es wird, aus welchen Gründen GEJAMMERT in Deutschland was das Zeug hält. Ich kann gar nicht verstehen warum??

Jeder Depp weiß das wenn man in Aktien, Fonds und sonstigen Kram sein liebes Geld reinsteckt, dass dieses Geld nicht besonders sicher ist. Gut soweit oder?? Okay….

Jeder weiß doch auch das es auch zum volkommenen Chaos kommen kann..wie die Tage ja unüberhörbar…weiß das jeder??

Und damit verbunden ist nunmal an der Börse, wenn ein solches Szenario eintritt das man unweigerlich GELD VERLIERT oder? Ist das nicht jedem bewusst?? Mein Gott…

Und warum in Gottes Namen müssen dann alle rumjammern? War das nicht klar? Hat das euch keiner gesagt? Wisst ihr das nicht? Wollt ihr das nicht wissen?

Ich verstehe das nicht….tut mir echt leid..erklärt es mir bitte!

Natürlich ärgert man sich, ist ja auch in Ordnung…aber so ein Theater zu machen??

KEIN VERSTÄNDNIS!!!!!!!

Alexander Stritt

8 Kommentare

Eingeordnet unter Das regt mich vielleicht auf

Jugendarbeit??

Ich möchte mit diesem Eintrag gerne etwas ansprechen, was ziemlich viel in unserer Gesellschaft ausmacht, nämlich den Punkt, dass wenn man auf irgendeinem Jubiläum ist, egal welcher Größenordnung z.B.: Parteitage etc. das man immer nur  blablabla Gerede hört. Nichts konstruktives, alles wird natürlich in atmosphärische Sphären gelobt, wie gut denn alles sei, dass man nichts verändern müsse und so weiter…ich brauche das hier nicht weiter aufführen. Ich denke es ist klar was ich an dieser Stelle meine.

Ich war heute auf einem Jugendtreff eingeladen der 10 jähriges Bestehen gefeiert hat.

Es waren so ungefähr 30 Leute anwesend darunter auch:

Bürgermeister

Polizei-ober-schlagmichtod, hastenichtgesehen der örtlichen Polizei.

Der Schuldirektor der Hauptschule.

Und ganz viele offizielle Gäste, die den Jugendtreff mit auf die Beine gestellt haben.

Zuerst war auch alles ganz okay, das übliche Prozedere eben, jeder der offiziellen Gäste hat etwas geredet. Wie toll alles mit der Zusammenarbeit klappt, dass man so am Jugendtreff hängt, das die Integration mit Ausländer hervorragend ist, und natürlich nicht zu vergessen, die Integrität der behinderten Jugendlichen im Jugendtreff.

Dann war da noch ein Programmpunkt, und deswegen schreibe ich…..es waren (unter anderem auch ich) ehemalige Jugendliche eingeladen, um von 2 Mitarbeitern des Jugendtreffs interviewt zu werden.

Wie wir die heutige Entwicklung sehen, wie uns das Jungendzentrum verändert hat, was wir damals gemacht haben. Um dann nach den Fragen noch etwas frei zu reden, wie wir das damals erlebt haben und was wir davon heute noch mitnehmen aus der damaligen Zeit.

Das dumme an der ganzen Geschichte ist nur, dass irgendwie 2 Offizielle unbedingt noch weg gemusst haben, deswegen war die Zeit sehr knapp, zu knapp, denn das Wichtigste haben die alle verpasst, nämlich unsere Interviews.

Die Interviews von Menschen die genau wissen was damals abging, wie das JUZ sich verändert hat, einfach alles. Meint ihr denn wirklich das Blablabla von einem Bürgermeiser interessiert?? Meint ihr wirklich das der Vortrag eines Polizeioberst wirklich interessant ist für die Jugendarbeit?? Weit gefehlt…..

Das interessiert anscheinend niemanden, schon gleich nicht den anwesenden Bürgermeister, der sofort nachdem der offizielle Teil erledigt war wieder abgehauen ist. Genauso wie der Schuldirektor, und der Polizeidingsbums.

Das ist eine Frechheit ohne Ende, sich nicht an einem Samstag Abend mal Zeit zu nehmen (auch ein Bürgermeister kann das!!) für das wirklich wichtige. Nämlich Jungenldiche und deren MEINUNGEN!!!!!!!!!!!

Ich bin mir wohl dessen bewusst, dass Offizielle Menschen an einem Samstag Abend mehrere Termine wahrzunehmen haben, aber für so einen wichtigen Termin, es geht immerhin um das gigantische Potenzial von Jugendlichen, dem Motor der Wirtschaft von morgen, da finde ich muss man sich mal einen Abend Zeit nehmen.

Alle Bürgermeister und Offiziellen wollen doch immer nähe schaffen zu den Bürgern??Aber wenn sich die Gelegenheit  ergibt, mit den Wählern von morgen zu reden, dann wird so etwas immens wichtiges, nicht wahrgenommen. Von wollen sei hier nicht die Rede.

Jugendarbeit ist und bleibt meiner Meinung ein Stiefkind an offiziellen Stellen. Und das nehme ich den Herrschaften sehr übel. Zuerst „hach alles so super“ und dann nicht sich mal die Zeit für die ehemaligen Jungendlichen nehmen. Geschweige denn, sich mal einen Abend ins Jungendtreff zu setzen und mal mit dem wahren Potenzial einer Stadt zu reden:

DEN JUGENDLICHEN!!!

Ja ich weiß jetzt kommt das übliche Geplapper ein Bürgermeister/Polizeidings hat doch und überhaupt…..

INTERESSIERT MICH NICHT DIE BOHNE!!!!

Es geht einfach darum in Kontakt mit Jugendlichen zu kommen. Warum sollten sich denn die oben genannten Herrschaften Zeit nehmen, an einem Samstag Abend wo ja noch so viel zu tun ist sich mit Jugendlichen beschäftigen?? Es waren zwar nicht viele Jugendliche da, aber es wäre doch mal eine super Sache gewesen, mal auf die Jungen Leute zuzugehen und die wenigstens mal zu fragen. Oder nicht??

DAS IST EXTREM LÄCHERLICH!!

Da ich dieses Schreiben an den Bürgermeister und Polizei senden werde…bin ich mir bewusst das ich Öl ins Feuer gieße, denn man hat es nie gerne wenn man kritisiert wird. Schon gar nicht von einem der das ausspricht was wirklich abgeht. Ich denke auch, dass das Personen erfahren die Ihren Job wirklich verdammt gut machen, auch die möchte ich hier erwähnen:

Das ist zum einen die Leiterin des Jugendzentrums, ich beneide dich wirklich, denn das was du jeden Tag machst das ist das wahre Potenzial von morgen. Dankeschön. Die Zeit mir dir war Klasse, schade das ich keine Möglichkeit hatte dir das persönlich zu sagen, das haben dir andere vermasselt.

Ich möchte auch allen die an der Beteiligung des JUZ Anteil haben, in finanzieller und menschlicher Natur ein großes Dankeschön aussprechen. Ihr gehört zu den wenigen Menschen die sich für etwas WIRKLICH sinnvolles einsetzen.

Danke!!

Möge das Jugendzentrum noch weitere gute Jahre hinter sich bringen.

P.S: Liebe Offiziellen: Dieser Text steht in wenigen Sekunden für ca. 8 Milliarden Menschen zur Verfügung. Manchmal sollte man sich halt überlegen was man tut…..

P.S.S: Ich möchte mit diesem Text niemandem zu nahe treten, ich möchte nur damit sagen, dass man es sich manchmal lohnen würde mit denjenigen Menschen zu reden um die es eigentlich bei so einer Veranstaltung ging: JUGENDLICHE!!!

Alexander Stritt

2 Kommentare

Eingeordnet unter Das regt mich vielleicht auf

Wobei ich echt Probleme habe..

Eigentlich gibt es nicht wirklich viel in meinem leben was mir wirklich Kopfschmerzen bereitet, aber eine Sache ist bei mir irgendwie etwas merkwürdig…

Ich habe festgestellt, dass ich wenn ich etwas neues anfange, und dabei ist es total egal was ob Kiten, Bloggen, oder sonstige Hobbys..wenn ich mir ein neues Hobby raussuche, dann tue ich am Anfang extrem viel Zeit investieren, bin total begeistert, Feuer und Flamme und mein ganzes Umfeld muss sich danach irgendwie richten, damit ich zufreiden bin.

Aber mit der Zeit ebbt das immer mehr ab, okay das ist auf der einen Seite völlig normal, aber es müsste sich doch auf einem gesunden Level einpendeln oder? Es gibt ja Menschen die betreiben das Hobby schon 5, 10 Jahre und noch länger…klar das die nicht mehr Feuer und Flamme sind, aber sie haben eine gewisse Konstanz mit der sie das Hobby betreiben.

Das habe ich noch nie richtig auf die Reihe bekommen, die Begeisterung ebbt immer mehr ab bis zur völligen Hobbyaufgabe. Leider.

Ich habe mir vor gut einem dreiviertel Jahr einen richtig teuren Kite gekauft, der wurde extra für mich angefertigt, fast 2,50 Spannweite und extrem geiles Design. Was er gekostet hat möchtet ihr gar nicht wissen. Drachenfliegen auch Kiten genannt, dachte ich mir, man was für ein geiles Hobby, mittlerweile steht er seit 3-4 Monaten in der Ecke, obwohl es an manchen Tagen echt viel Wind hatte. Genau das meine ich. Auf einmal totenstille um mein neues Hobby.

Vor 3 Wochen hatte ich das nächste Hobby was ich angefangen möchte, aber dadurch erfülle  ich mir einen Kindheitstraum

RC Buggy Verbrenner fahren

Also ferngesteuerte Autos fahren, allerdings mit 80km/h über die Schotterpiste und mit Benzin was sonst nur Jagdflieger in form einer F-16 tanken.

Das Ding war echt Schweineteuer und ich habe lange überlegt ob ich mit diesen Traum erfüllen soll, naja was soll ich noch groß sagen, er steht in meinem Wohnzimmer. Ich schwöre euch, mit diesem Ding zu fahren fast besser wie Sex! (FAST!!)

Ich finds halt  irgendwie immer sehr schade…es ist ja nicht so das das was ich mache eben mal beim Supermarkt gibt, nein wenn ich etwas mache dann richtig und dann kostet es richtig Geld, und wenn dann die Sachen nach einem halben Jahr in der Ecke stehen, dann kann ich das auch für mich selber nicht so richtig fassen. Es ist aber so.

Und dann bringe ich keine Energie auf um mich darum zu kümmern, nein es muss erst komplett verstauben, bis es irgendwann wieder und jetzt kommt´s: Einen Neuigkeitswert für mich hat. Ensteht meistens dann, wenn ich es schon über einem halben Jahr nicht mehr gemacht habe. Dann bin ich wieder Feuer und flamme und dann ist alles wieder toll. Wie am Anfang.

Das schlimme ist ja auch ich muss mich immer rechtfertigen warum ich diese Sachen, die ja noch vor einem halben Jahr so überragend gewesen sind, jetzt schon seit 1 Monat im Keller vergammeln. Was soll man da sagen?

Ich habe es nie gewusst, jetzt weiß ich es mein Schatz: Lese einfach meinen Weblog.

P.S: Schaut euch mal das Datum meines vorhergehenden Artikels an. Spätestens jetzt wisst ihr was ich meine.

Alexander Stritt

7 Kommentare

Eingeordnet unter Das Leben, Das regt mich vielleicht auf

Fahr mir direkt an meine Karre!!

Ich muss mich jetzt mal über ein Thema äußern, dass mich irgendwie schon mein ganzes Leben lang begleitet und ich nicht weiß warum das so ist.

Es geht um Kommunikation. Unzwar direkte Kommunikation. Folgendes ist mir diese Woche passiert:

Ich habe mich anscheinend etwas bei einigen Personen in meinem Umfeld unbeliebt gemacht, weil ich angeblich etwas gesagt habe was beleidigend ist und das ziemlich oft. So laut einer Aussage einer 3. Person die nicht betroffen ist.

Gut okay, das kann vorkommen keine Frage. Das irre ist aber, dass diese (ich glaube es sind 2 Personen), mit mir angeblich versucht hätten darüber zu reden. Das ist mir bis heute nicht bewusst. Oder sagen wir es so:

Es ist mir bewusst das diese Personen mich darauf angesprochen haben, aber eher etwas flacksig und nebenbei. Warscheinlich deswegen habe ich diese Kritik, die ja auch in Ordnung ist nicht wahrgenommen.

Und jetzt kommt der Gegenstand meines heutigen Beitrages:

Anstatt DIREKT zu mir zu kommen und das Gespräch mit mir unter 4 Augen zu führen sind sie gleich zu einer anderen Person die hierarchisch über meiner Position steht, gerannt und haben im wahrsten Sinne des Wortes: GEPEZZT!!

Sie haben sich HINTENRUM über mich beschwert.

Mann, Mann, Mann…sind wir im Kindergarten oder was? Können die Personen mir das etwa nicht ins Gesicht sagen oder was? Feige? Angst? Was soll das?

Wenn ich ein Problem mit jemandem habe, dann gehe ich doch nicht gleich in die nächsthöhere Instanz sondern versuche das doch mit dem jenigen selber zu klären oder? Das kann doch wohl nicht Wahrsein…und dann noch über ein Thema was wirklich nicht weiter erwähnenswert ist. also es waren keine Beleidigungen im Sinne von:

„Halt´s maul du Schla…! oder: Fi… dich!!

Ich versuche ja auch immer wenn mir jemand Kritik entgegenbringt, es für mich zu verarbeiten und darüber nachzudenken ob es wirklich so gewesen ist. Es war folgender Satz an den ich mich erinnere:

„Jetzt halt mal bitte deine Fresse, das mache ich später okay!“

Und egal wie empfindlich und sensibel man ist, (ich bin auch sehr empfindlich) wer so einen Satz, der ja aus einer Situation entstanden ist in der ich komplett abgelenkt war und warscheinlich auch ein wenig überreagiert habe, seelisch und psychisch nicht verkraftet der gehört in ärztliche Behandlung!! Sorry..aber komm….

Das ist ja auch nicht das Problem. Man kann sich angegriffen, mißverstanden und verletzt durch so einen Satz fühlen, dass ist mir auch volkommen klar und auch richtig, nur dann bitte schalte die Kindergartenfunktion ab und:

FAHRE MIR BITTE DIREKT AN MEINE KARRE!!!

Denn es ist etwas volkommen anderes, ob man mich eben mal  so daraufhin anspricht, oder ob man mich in einer freien Minute mal unter 4 Augen bittet, ein konstruktives Gespräch über mein getanes Verhalten zu tätigen.

Denn ich bin nicht blöd. Wenn man mir das unter 4 Augen sagt, dann kann ich damit umgehen und mich ändern, wenn man aber mir in die Seite oder noch schlimmer von hinten an die Karre fährt, dann werde ich ziemlich wütend und diejenige person rutscht bei mir unten durch. Ganz einfach.

Wenn ich ein Problem habe dann kläre ich das mit demjenigen selber. So einfach is dat.

Natürlich wenn sich diese Person auch durch ein 4 Augen Gespräch nicht ändert oder will, dann muss man andere Zügel in die Hand nehmen. Das ist mir klar.

Nur dann ist es für die katz, denn dann wird man sich dadurch auch nicht ändern.

Ich möchte, auch das gehört dazu mich bei denjenigen Person(en) entschuldigen. Es tut mir leid wenn ich eure Ehre verletzt habe. Aber dann bitte fahrt mir direkt an meine Karre!! Danke!

Es kann sein das ich durch diesen Beitrag wieder Prügel beziehe, doch es sind immer die rausschauenden Nägel, die rein geschlagen werden möchten.  Das Problem ist nur:

Ich stehe mein ganzes Leben schon raus, und es wird auch in Zukunft keinen Hammer geben der mich reinschlägt.

Ich sage alles, offen, direkt und 100% ehrlich. Und ich meine es genauso wie ich es sage. Wer damit ein Problem hat soll sich bitte von mir entfernen.

Auch ich habe aber ein Problem, aber das möchte ich auch abstellen:

Manchmal reagiere ich ein bisschen über…aber ich arbeite fest daran!

Und wer meint ich reagiere mit diesem Beitrag über..der hat´s halt immer noch nicht verstanden.

Aber auch das ist kein Problem: Ich mache wenn ich Zeit habe einen Vorstellungstermin für denjenigen, unzwar beim örtlichen Kindergarten.

Alexander Stritt

2 Kommentare

Eingeordnet unter Das Leben, Das regt mich vielleicht auf, Zur meiner Person

Habt ihr eine Antwort auf diese Fragen?

Warum gibt es immer noch Menschen die in totaler Armut sterben müssen?

Warum sind davon so viele Kinder?

Warum gibt es Menschen die so viel Leid erfahren müssen im Leben?

Warum gibt es Menschen die ein lockeres, ohne Leid, Kummer und sorgenfreies Leben leben?

Gibt es wirklich etwas höheres als uns Menschen?

Warum müssen Robben und andere exotische Tiere aussterben?

Und warum sind wir so dumm und hören mit dem dauernden fFschen und der Robbenjagt nicht mal auf, gibts halt mal keinen Fisch für ein Jahr-wäre ja nicht so tragisch oder?

Warum müssen manche Menschen so tragisch ums Leben kommen, während andere es ganz leicht haben?

Warum gibt es Menschen die einfach mit totalem MÜLL berühmt werden: (Paris Hilton, Elton etc.)??

Warum haben Menschen die vieles verkehrt machen und andere gefährden dabei auch noch mehr Glück als Verstand?

Warum werden Menschen die WIRKLICH unschuldig sind zu Lebenslanger Haft verurteilt?

Warum sind die meisten Chef´s solche Arschlöcher und die Mitarbeiter, oft nur eine Position weiter drunter so nett und freundlich zu allen anderen Mitarbeitern?

Warum werden Frauen immer noch nicht behandelt in manchen Dingen wie Männer? Z.B: Im Gehalt?

Warum kriegen manche Menschen immer die ganzen schlimmen Krankheiten obwohl sie ABSOLUT gesund Leben?

Warum sterben Menschen die sich ein Leben lang gesund ernährt haben und nicht geraucht haben etc. viel früher und qualvoller als diejenigen die TÄGLICH Rabbau mit Ihrem Körper betreiben?

Warum ist dies nur so?

Warum…???

Alexander Stritt

4 Kommentare

Eingeordnet unter Das regt mich vielleicht auf, Philosophie

Blogetikette

Ich habe dieses Thema jetzt in den verschiedensten Weblogs gelesen und ich muss mich jetzt doch mal dazu äußern:

Das gibts doch gar nicht!!!! Was ist denn mit der deutschen Bogosphäre los? Jeder ist nur noch am meckern und die sogenannten „Meckerblogs“ schießen aus dem Boden wie Pilze. Können wir denn nicht mal friedlich miteinander in der Blogosphäre leben?

Können wir denn nicht sachlich miteinander umgehen? Ist das denn so schwer? Warum beruhigen wir uns nicht wieder?

1. Und warum zum Teufel ist zur Zeit das Thema Werbung in den Weblogs so aktuell? Haben die PR-ler die Weblogs jetzt für sich entdeckt? Und manche nehmen den kampf auf. Zu Recht. Und vielleicht sogar mit Erfolg. Wir werden sehen.

Können wir Blogger den Kampf gegen die Schleichwerbung per Kommentar verhindern? Was müssen für Schritte eingeleitet werden? Oder sind in vielleicht 2-4 jahren alle Weblogs voller Werbung? So wie im Fernsehen? Das mehr Werbung als Content erscheint? Und: Lohnt es sich denn gegen die fiesen PR-ler zu kämpfen? Können wir überhaupt gewinnen?

Ich bezweifle diese ganze Geschichte. Hoffentlich täusche ich mich.

2. Leben denn nur Männer im Blogosphärischen Dorf? Warum dieser permanente, aufdringliche und völlig überzogene und ständig präsenter Schwanzvergleich unter Weblogs? Und dann diese Diskussion über Benimmregeln in Weblogs.

Hallo? Sind wir alle verstört, dass wir uns nicht benehmen können, wie anständige Menschen? Ist das wirklich so schwer?

Ich weiß, es gibt Weblogs denen würden wir am liebsten das Handwerk legen, weil sie wirklich nicht zum friedvollem Leben im Blogdorf beitragen. Meine Frage: Warum werden dann solche Weblos so stark beachtet? Nein, wir brauchen keine Blogosphärische Polizei. Nichtbeachtung ist wesentlich effektiver und spart gewaltig Nerven.

Natürlich kann ich es verstehen, dass es in irgendeiner Weise einen Vergleich gibt. Das ist auch natürlich. Aber ist dieser denn so wichtig, das man sich fragt warum man überhaupt noch bloggen soll, weil kaum noch einer seinen Weblog ließt??

Warum bloggen wir? Können wir das mal bitte Revue passieren lassen? Genau! Wir bloggen doch ursprünglich weil es uns Spaß macht oder?  Habe ich da etwas falsch verstanden?

Lasst uns doch wieder aus vollem Spaß und an der Freude der Mitteilungsbedürftigkeit bloggen. That´s it.

Übrigens bevor ich es vergesse:

Es existiert übrigens eine Blogetikette. Diese Etikette lässt sich auf unser gesamtes Leben anwenden. Aber es wundert mich ehrlich, dass die noch keiner entdeckt hat. Diese Blogetikette hat keinen einzigen Link, keine Refferer und wird auch nicht von Google beachtet. Dennoch existiert diese Ettikette. Sie prägt unser gesamtes Leben.  Und das auf der ganzen Welt. Gespannt?

Man findet diese Blogetikette hier!! Das ist unsere Blogetikette. Nichts anderes.

Und was anderes brauchen wir auch nicht. Oder?

Alexander Stritt

Danke an: Blogpiloten für die guten Artikel und Yannick Eckl für die Idee, diesen Text zu verfassen.

10 Kommentare

Eingeordnet unter Blogosphäre, Das regt mich vielleicht auf