Harte Arbeit

Ich weiß es nicht, aber irgendwie fällt es mir in letzter Zeit immer häufiger auf, dass sich manche Menschen viele Dinge im Leben echt hart erarbeiten müssen bis sie dahinkommen, wo sie auch tatsächlich hinwollen.

Manche Menschen haben es einfach viel leichter im Leben wie andere, woher kommt das und was hat dies für einen Sinn?

Ist es immer an den persönlichen Menschen/Charakter angepasst? Haben dann die, die alles gleich bekommen, die sich für nichts die Hände schmutzig machen, haben diese Menschen dann kein Durchhaltevermögen?

Oder andersherum: Sind die Menschen, die sich alles von Grund auf erarbeiten müssen zielstrebiger und haben mehr Durchhaltevermögen als die anderen?

Ich erlebe es sehr häufig das Menschen sich wirklich hochboxen müssen im Leben, denen wird aber auch gar nichts geschenkt, immer wieder werden Steine in den Weg gelegt wo man sich dann irgendwann frägt:

Warum denn immer nur ich? Warum wird mir das Leben so schwer gemacht? Ja….man fängt an, an sich selber zu zweifeln.

Wie ist es denn bei euch? Müsst ihr euch alles im Leben mehr oder weniger erkämpfen?

Oder sagt ihr eher: „Naja so schwer war das jetzt nicht dies oder jenes zu erreichen!“

Ich schreibe diesen Beitrag weil eine Patientin von mir, vor weinen fast auf der Behandlungsbank einen Weinkrampf bekommen hat.  Und mich hat Ihre  Geschichte natürlich sehr getroffen.

Wie ist das denn? Macht es einen Stolz wenn man nichts im Leben geschenkt bekommt und sich alles selber erarbeitet hat oder kann?

Ich weiß selber von mir, dass mein Dad mir damals und heute noch nichts einfach so schenkt hat, ich bin mittlerweile ausgezogen, ICH habe es geschafft mit ein Auto zuzulegen ohne Geld von meinem Vater. Ich bezahle meine Ausbildung selber-viele kriegen sie ja bezahlt..u.s.w.

Ich glaube auch irgendwie schadet es nicht, wenn man weiß warum man etwas tut. Man geht ja auch mit Dingen die man selber bezahlt hat viel sorgsamer um, als mit Dingen die einem geschenkt worden sind. So ist es zumindestens bei mir.

Und genauso ist es auch mit Steinen die einem im Leben in den Weg gestellt werden. Es gibt Menschen ich glaube entweder machen die das extra und wissen dies aber nicht, oder es ist reines Machtgehabe und die werfen die Steine nur in den Weg damit sie von einem nicht überholt werden. Ich glaube das ist schon ein rein menschliches Motiv. Ich bin mir nicht sicher aber machen das auch Tiere?

Auch wir sind ja Rudeltiere und ich glaube das ist eine moderne Art seine Mitmenschen unter einem im Rang zu halten und sich selber über einem.

Ich für meinen Teil muss auch gestehen, dass ich glaube ich auch ein wenig schwierigeres Leben habe als manch andere. Nur das gute finde ich, ist der Aspekt das man lernt sich nicht unterkriegen zu lassen und man lernt sich im Leben zu behaupten, was ich persönlich sehr gut finde wenn jemand genau weiß was er will und wo er hinmöchte.

Für alle denen Steine in den Weg gelegt werden, die die merken, dass das Leben nicht so einfach ist, für diese Menschen habe ich etwas sehr motivierendes:

„Der Dumme lernt aus seinen Fehlern, der Kluge aus den Fehlern der anderen“

Ich gehe jetzt erstmal eine Stein aus meinem Leben wegräumen, dass wollte ich schon lange mal machen.

Alexander Stritt

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Das Leben, Philosophie

Eine Antwort zu “Harte Arbeit

  1. Es befriedigt viel mehr, wenn man sich etwas selbst erarbeitet hat, muss man dies aber zu oft tun, dann kostet es viel Substanz und am Ende ist man ausgebrannt und hat nicht viel davon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s