Qualität oder Quantität?

Lieber Leser,

Ich weiß nicht so Recht woher dieses Phänomen kommt, aber ich muss dringend an neuen Artikeln für Memorys arbeiten.

Ich habe nämlich zur Zeit ein echtes Tief. Ich weiß um Himmelnswillen nicht was ich schreiben soll/kann/muss. Aber eines weiß ich gewiss:

Ich möchte das Memorys die Qualität des Hintergrundgedankens beibehält. Deswegen werde ich, soweit ihr das hoffentlich tolerieren werdet, mein Ideentief voll ausleben, um dann daraus neu gestärkt hervorzugehen. Ich möchte einfach keine 0815 Texte hier reinschreiben, das habt ihr und Memorys nicht verdient.

Ich hoffe ihr könnt meine Lage verstehen, denn Memorys setzt eindeutig auf Qualität und nicht auf Quantität.

Und bei diesem wie ich finde sehr hohen Anspruch, ist es nicht so leicht passende Überlegungen, Texte und Ideen ins schriftliche umzusetzen.

Natürlich ist jeder der hier meinen Weblog ließt, angehalten mir Ideen, Ratschläge und Hintergundgedanken mitzuteilen. Dagegen spricht rein gar nichts. Ich und Memorys würden sich sehr freuen. Natürlich mit Link-versteht sich von selber.

Ich werde mein Ideentief jetzt ausleben und hoffe euch bald wieder in Überlegungen versetzen zu können.

Denn das ist das Leben…alles fließt und ist ständig in Bewegung…

Bis demnächst…

Alexander Stritt

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

4 Antworten zu “Qualität oder Quantität?

  1. Lass dir Zeit, Junge. Du hast ´ne Pause verdient!

  2. Warum habe ich sie denn deiner Meinung nach verdient??

    Alexander Stritt

  3. Also ich bin enttäuscht von dir. Erst drohst Du damit, die Sau bei mir raus zu lassen und dann …. nichts. Typisch! Grosse Worte und keine Taten folgen….naja, ich werds überleben.

  4. Markus R. Brauer

    Hi Alex!

    Das mit dem ´Ich-habe-keinen-Antrieb-mehr-sollte-aber-doch-was-machen-was-halbwegs-Sinn-macht-GEFÜHL´ kenne ich nur zu gut!

    Ich stelle mir dann die Frage:

    „Muss ich denn ständig was machen?“

    Wenn es nur um das ´Tun´ geht, bleibt die Qualität auf der Strecke! Nur die Dinge, die wir von Herzen tun, sind von Erfolg gekrönt!

    (Das sollten sich mal unsere Politiker, Vorgesetzten, Dozenten, Kollegen, Nachbarn und Lebensgefährten aufs Küchenhandtuch sticken!)

    Ich will hier nicht altklug durch die Gegend philosophieren! So macht man sich nur unbeliebt!

    Aber Du solltest mich inzwischen gut genug kennen, dass ich weiß, wovon ich rede!

    So long!

    Markus Brauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s