Mainstream

Ich hasse den Mainstream und Mainstram ist einfach alles. Alles immer nachmachen, immer das selbe haben und machen wie 100000 von Menschen auch. Man darf das und jenes nicht weil sonst……

Bloß keine Fehler machen sondern immer schön die anderen nachahmen und sich bloß nicht aufführen.

Kaum hat einer etwas was ein anderer noch nicht hat, werden hunderte von Menschen aufmerksam und machen das nach z.B im materiellen Bereich.

Und wehe wenn mal einer ausbricht aus unserer Gesellschaftlichen Form, dann wird man runtergemacht, als ein sonstwas abgestempelt und nicht mehr akzeptiert. Neue Dinge (gerade in Deutschland) sind absolut nicht gewünscht, aber gerade hier werden neue Ideen gebraucht.

Denn warum was ändern?? Das ist ja so schwer!! Wir stellen uns furchtbar an wenn wir etwas neues anpacken (siehe Agenda 2010) warum nicht mal was neues?? Wir können es ja probieren!!

Macht man mal was anderes was es noch nie gab, dann ist das schlecht, man sucht 100 Gründe warum das alte ja so gut ist und sich bewährt hat. Aber kann das neue nicht besser sein??

Ja aber das kann man nicht einfach so machen, weil das machen wir hier schon 10 Jahre so, seit ich da bin und da wird auch nichts dran verändert sonst läuft alles aus dem Ruder!!

Da kriege ich die Panik bei so enem gehörtem Satz. Da werde ich zum Tier und flipp fast aus.

Wir müssen uns verändern, neues wagen. Mal Wege gehen, die noch unbegehbar sind. Aber nein ersteinmal wird alles neue und vielleicht sogar bessere erstmal schlecht gemacht.

Denn man weiß ja auch das das neue viel besser ist als der alte trott, nur das zugeben das trauen wir uns nicht und genau das ist das was ich so hasse. Mainstream……… wir sind feige ohne Ende.

Ja nícht aus dem gewohnten Trott ausbrechen, sich ja nicht anstrengen es könnte ja besser werden. Man könnte ja merken das es wirklich besser ist was die sagen. Aber auch dann das wieder zugeben, dass ist für manche Menschen unmachbar. Denn es ist die Wahrheit und die Wahrheit ist schlimmer für einen menschen zu ertragen. Denn der alte Trott ist ja nicht anstrengend und ja so gewohnt.

Wenn eine 44jährige Masseurin die sich nie fortgebildet hat auf irgendeine Weise, jeden Tag den selben Trott an den Patienten macht, immer die selben Themen bei einer Behandlung aufgreift, zu mir sagt:

Nee du, dass machen wir hier nicht, das lohnt sich nicht ist viel zu anstrengend und außerdem machen wir das hier schon immer so…..

Da muss man einfach auf Durchzug schalten sonst platze ich vor Wut.

Kommt doch mal bitte aus euren kleinen mickrigen Häusern raus, schaut euch die Welt an, zieht die Hosen an und angagiert euch. Bitte!!

Seit ihr selbst..macht doch was euch Spaß macht, setzt eure Ideen um, brecht aus eurem alten Trott mal aus, zeigt der Welt das ihr es besser könnt, dass ihr mega-Potenzial habt, macht was, seit kreativ und geht mal Wege die noch zugewachsen und neu sind, denn auf neuen Wegen entdeckt man auch neue Früchte die auch genießbar sind.

„Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren“ (unbekannt)

Aexander Stritt

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Das regt mich vielleicht auf

4 Antworten zu “Mainstream

  1. Du sprichst mit aus der Seele. Mein Dozent in Recht machte auf drei gängige Reaktionen (auf gewünschte Veränderungen) aufmerksam:
    1.) Das haben wir schon immer so gemacht
    2.) Das haben wir noch nie so gemacht
    3.) Wo kommen wir denn da hin?
    Sein Beispiel waren die Jugendämter. Leider ist das vielfältig übertragbar…
    Schönen Sonntag,
    Dorina

  2. @Dorina: Es ist in so vielen bereichen eine Veränderung angebracht, dass glaubt man gar nicht….

    Denn wenn man immer nur das macht, was man schon immer macht, dann treten man den Rückschritt ein. In jeglichen Bereichen.

    Und Stillstand bedeutet immer Rückschritt.

    Alexander Stritt

  3. „Stillstand ist der Tod, geht voran, bleibt alles anders. Genug ist zuwenig oder es wird so wie es war.“ So glaub ich sang es Gröni oder? Das Lied ist einfach zeitlos gut.

  4. david l.

    Ganz ehrlich in vielen Dingen stört mich dieses „Mainstream“ nicht besonders, in bestimmten Dingen bin ich vielleicht auch nicht anders. Auch ich interessiere mich für Fußball und gehe jede Woche in die Discotheken auf Partys und trinke auch schon mal ein bißchen über den Tellerrand. Ich bin in bestimmten Dingen aber schon ganz anders (hab schon in anderen Artikeln bereits beschrieben wie) und was mich ungeheuer aufbraust, ist dass viele entweder es versuchen mich irgendwo reinzupressen wo ich gar nicht will oder versuchen es mich mit Absicht mitten ins Herz zu schneiden, was eigentlich sogar noch schlimmer ist.
    Wie oft musste ich mir schon solche Sprüche anhören wie:
    – „wer ist denn deine grosse Liebe“, „was macht die Damenwelt … irgendwann muss es doch anfangen“, „es gibt nur den einen Weg glücklich zu werden, denn es ist der Sinn des Lebens“ bla, bla, bla … man muss das sein das solche Themen mit mir überhaupt angeschnitten werden, obwohl ich in meiner Bekanntschaft schon oft genug signalisiert habe, dass ich über so etwas gar nicht erst reden will !!! Ich verlange auch von niemandem den gleichen Weg wie ich zu beschreiten, warum werde ich dann so in irgendwas gezwängt, mir irgendwelche Mühen machen zu müssen – Wäre es nicht viel schöner zu hören gewesen dass man an mir grosse mentale Stärke schätzt und mir etwas mehr an Vernunft und Intellekt auch ein wenig zutraut. Was wäre es schön zu hören wenn mich jemand seelisch darin unterstützt meinen eigenen Weg zu gehen; nicht nur dass er das glaubt was ich sage, sondern auch mir etwas von seinen Glauben spendet, dass ich auch auf anderen Wegen ein durchaus zufriedenes und erfülltes Leben erreichen kann, wenn man mich nur läßt, und bis vor einigen Monaten schien sich (ca. 5 bis 6 Jahre lang) das ganze schon zu erfüllen. Es war ein sehr tolles Gefühl von einigen mir wichtigen Menschen innerlich gesehen zu werden, dass sie auch wissen worum es mir im Leben ging, mich für standhaft, ehrlich, vernünftig, intelligent und für ehrenhaft gehalten haben. Es verletzt mich schon sehr so langsam zu erkennen, dass viele davon echte Zweifeln an mich haben; mich sogar für ziemlich stumpf und desolat halten und für mein Leben keine besonders guten Perspektiven sehen. Irgendwie schneiden mir solche Zweifel mitten ins Herz rein. Klar weiß ich wohl dass ich nicht von jedem es erwarten kann richtig verstanden zu werden, aber wenn man sowas von Leuten rausliest, die man schon seit längerem besser kennt und an Ihnen auch ziemlich hängt ist das schon sehr bitter und auch eine der Gründe, wieso ich seit den letzten Monaten psychisch etwas aus dem Gleichgewicht geriet. Bestimmt fragst dich auch wieso mich die Zweifeln anderer sehr stören? -Die Antwort ist ganz Simple! -Kennt man auch noch in meinem Alter (30) den Begriff Liebe (im Sinne der Partnerschaft) immer noch nicht und es aufgab überhaupt danach zu suchen, kann dieses Defizit wenn schon dann nur durch einen höheren Mass an der Anerkennung und einer besonderen Wertschätzung der Persönlichkeit einigermassen ausgeglichen werden, was mir lange Zeit sogar ziemlich gut gelungen ist.
    Was mich noch so „Mainstreammäßig“ verdammt aufregt ist noch ein anderes nicht seltenes Problem mit dem ich mir zur Zeit unnötig rumschlage. – Das Problem ist:
    – Ich merke dass ein paar Mädels, mit denen ich mich schon seit der längeren Zeit gut kannte und super verstand, mir gegenüber sich ziemlich distanziert haben. Was mich dabei echt und völlig unnötig in richtige Rage versetzt, dass mir dabei kaum richtig zugehört wird wenn ich sie darauf hin zur Rede stelle. Statt sich ehrlich einfach nur auszusprechen kommen da nur dumme Ausflüchte und manchmal sogar noch Fluchtreaktionen. Obendrein wird es noch das ganze so missverstanden dass ich noch „was von Ihnen richtig will“. Man, Man, Man. Muss das überhaupt sein. Was bringen denn diese Aktionen überhaupt noch???
    – Merken die es gar nicht wie sehr mich das zerfleischt, kommen die nicht so langsam auf den Gedanken, dass ich mich nur im Hinblick auf einige verletzende Aktionen aussprechen will und sonst nichts. Das es mich mal endlich erleichtert es überhaupt zu hören zu bekommen, was denn überhaupt das Problem ist um endlich meinen inneren Frieden zu finden und mal schauen was zu tun ist. Ich habe diese Personen in all den Jahren an gar nichts gehindert, habe sie immer ihre eigene Wege gehen lassen und wieso sollte ich erst jetzt da stören wollen. Auch wenn zugegeben es mir an denen sicherlich sehr lag so dass ich gerne von Ihnen mehr wollen würde wenn ich es könnte.
    Ich will nur eins, einen reinen Tisch, zugehört werden, und Ehrlichkeit, und zwar nicht nur Seite aus gesehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s