Gedankenzensur…

Was machen die Menschen mit den unzensierten Gedanken??

Jeder denkt irgendetwas, zu jeder Zeit, jeden Tag mehrmals, Gedanken die man nicht aussprechen möchte, Gedanken die keinen etwas angehen.
Nicht einmal die eigene Freundin.

Was man WIRKLICH denkt bleibt für immer verborgen.

Was wäre denn wenn jeder Mensch genau so sprechen würde und so handeln würde wie er gerade im Moment denkt?? Wenn man das aussprechen könnte was einem schon lange den Atem nimmt??

Wäre das besser oder schlechter für uns?? Oder ist es denn nicht einfach wunderbar solche Gedanken zu haben:

Freundin betrogen

Zu sagen das alles in Ordnung ist, obwohl man mitten in der Schuldenfalle sitzt??
Gesagt: „Ach das macht mir nichts aus“ Obwohl es einen total nervt??

„Ich liebe Dich“ gesagt,obwohl man denjenigen Menschen nicht liebt, es aber sagt weil man Ihn nicht verletzen möchte??

Wäre es nicht mal toll zumindest ein bisschen von unsrerer gedanklichen Fassade abzulegen??

Menschen die in unserer verbohrten Gesellschaft so sind nennt man auch (um sie klar von der „guten“ Masse abzuheben):

„Der schwimmt gegen den Strom“

Menschen die soetwas machen bewundere ich sehr, sie sind mutig und sich nicht zu schade die Wahrheit auszusprechen, denn nur die Wahrheit ist wahr!!

Da ich hoffe zu denjenigen Menschen gehören zu dürfen, weiß ich selber das es nicht leicht ist, genau das zu sagen was man immer denkt. Ich persönlich glaube das die Gedanken der wahre Schatz eines jeden Menschen ist und man auch sehr wenigen Menschen wirklich das sagt oder erzählt was man wirklich denkt.

Kann man den einen Menschen wirklich „inn und auswendig“ kennen??

Nein das glaube ich nicht!! Jeder Mensch auf dieser Welt hat Gedanken, Fantasien, Vorstellungen und Meinungen dier er lieber für sich behält. Ob das gut oder schlecht ist für ihn und/oder für seine Umwelt das muss jeder selber herausfinden.

Aber manchmal sollte man aus sich heraustreten und seine wirkliche Meinung klar und deutlich äußern, den wenn sich aufgestaute Gedanken häufen und man keine Möglichkeit findet um sie abzubauen, dann entstehen Krankheiten sei es Krebs oder Kopfweh!!

Ich bin letztens aus mir herausgetreten und habe in meiner alten Zivildienststelle gesagt was ich von denen halte, daraufhin habe ich Antrag auf Versetzung gestellt. Und nun bin ich mit meiner neuen Zivildienststelle so zufrieden das ich da gerne hingehe!! Es hat viel Engagement und Mut gebraucht und ich habe mir wieder Menschen geschaffen die mich hassen, aber das ist mir egal-ich verbiege mich für keinen Menschen auf der Welt. Ich bin glücklich und nur das zählt!!

Es ist in unserer deutschen Gesellschaft sehr schwer gegen den Strom zu schwimmen. Aber wen erkennt man wieder?? Den Fisch der mitschwimmt so wie viele Hunderttausend andere Fische auch?? Oder die 10 Fische die dagegen schwimmen??

Ich möchte erkannt werden im Leben!!

„Denn wer immer nur in die Spuren anderer tritt, hinterlässt keine Eindrücke“ (unbekannt)

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Philosophie

2 Antworten zu “Gedankenzensur…

  1. Du hast mir aus dem Herzen geschrieben! Es ist nicht einfach gegen den Strom zu schwimmen, aber es lohnt sich! Man muss nicht immer von jedem geliebt werden, dafür wird man jedoch von vielen dafür bewundert! Mach weiter so!

  2. Freut mich das der Artikel auf resopnanz stößt.

    Und ich mache weiter so natürlich…

    Alexander Stritt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s